Skip to main content

Kursübersicht

Führungen / Einzelvorträge (mit Abendkursen)

Loading...
Opernring - gesamte Vortragsreihe
Do. 28.09.2023 19:00
Bad Kissingen

Der Opernring in Bad Kissingen existiert seit 1983. Hier werden Reisen zu verschiedenen Opern organisiert. Vor jedem Ausflug gibt es einen Vortrag zum Inhalt des bevorstehenden Opernbesuchs. Die Vorträge sind unabhängig von den Opernreisen für jeden zugänglich. Aufführungen: Die Feen (R. Wagner) in Meiningen am 01.10.23; Fedora (U. Giordano) in Frankfurt am 12.11.23; Nabucco (G. Verdi) in Nürnberg am 17.12.23; Lucia di Lammermoor (G. Donizetti) in Nürnberg am 13.01.24; Der Liebestrank (G. Donizetti) in Darmstadt am 17.02.24; Don Giovanni (W.A. Mozart) in Gera am 17.03.24; Turandot (G. Puccini) in Wiesbaden am 21.04.24; Una cosa rara (V.M. v Soler) in Meiningen am 02.06.2024 Weiterführende Information zur Opernfahrt selbst beim Veranstalter Torsten Steige direkt: T 0971 78590459 oder www.opernring.de

Kursnummer 23222005KG
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Torsten Steige
Togo und Ghana - geheimnisvolles Schwarzafrika
Mo. 15.04.2024 19:00
Bad Bocklet

Bestens vorbereitet flogen die beiden Bad Kissinger Globetrotter Gabi Goll und Rudi Kleinhenz nach Accra, der Hauptstadt Ghanas um sich in ein weiteres Abenteuer Afrika zu stürzen. Mit dem dort geparkten eigenen Landcruiser wurde zuerst Lomé, die Hauptstadt des Nachbarlandes Togo angesteuert um dort die nötigen Visa für die weitere Reise zu besorgen. In der ehemaligen deutschen Kolonie weist noch Vieles auf die Zeit unter der Herrschaft des Kaisers hin. Gruselig geht es auf dem Fetischmarkt zu. Hunderte getrockneter Tierschädel blicken den Besucher aus allen Richtungen an. Der Voodoo-Zauber ist im Lande noch allgegenwärtig. Ein Abstecher zu Freunden nach Kpalime folgte, bevor die beiden zurück nach Ghana reisten. Der Bosumtwi-See, entstanden durch den Einschlag eines Meteoriten, und Aschanti-Behausungen bei Kumasi wurden besucht. Eine Fledermaushöhle bei Kwamang, das Buabeng-Fiema-Affenschutzgebiet mit seinem Affenfriedhof und vor allen Dingen der Mole-Nationalpark zeigen die Vielfältigkeit der Fauna Ghanas. Die älteste Moschee des Landes befindet sich am Eingang des Parks. Heilige Berge, rätselhafte Steine, Wasserfälle und singende Felsen, Ghana hat dem Besucher viel Geheimnisvolles zu bieten. Zu guter Letzt wohnten die beiden einer Regenzeremonie im Örtchen Tongo bei. Der Stammeshäuptling hat 18 Frauen und 110 Kinder. Das er für einen Empfang Zeit hatte, grenzt fast an ein Wunder. Die Reise führte weiter über Burkina Faso, Niger, Tschad und Zentralafrika nach Kamerun, das ist aber eine andere Geschichte die es im zweiten Teil morgen zu sehen gibt!

Kursnummer 24121085KB
Kursdetails ansehen
Gebühr: Eine Anmeldung ist erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Dozent*in: Rudi Kleinhenz
Der Partner ist keine Altersversicherung
Mo. 15.04.2024 19:00
Bad Kissingen

Die finanzielle Absicherung im Alter ist für Frauen ein wichtiges Thema. Doch mit der Umsetzung hapert es leider noch oft. In jungen Jahren ist die Rentenzeit weit entfernt, dann steht die Kindererziehung im Mittelpunkt und mit 40+ ist es angeblich zu spät vorzusorgen? So haben Frauen, die durchschnittlich länger leben als Männer, häufig geringere Rentenanwartschaften und Vermögensbildung ist für sie umso wichtiger, um Altersarmut zu verhindern. Lernen Sie also Ihre Finanzen selbst in die Hand zu nehmen, als Single und in einer Partnerschaft, denn ein Partner ist keine Altersvorsorge!

Kursnummer 24113020KG
Kursdetails ansehen
Gebühr: 8,00
Dozent*in: Ulrike Schwab
Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung
Di. 16.04.2024 19:00
Oberthulba

Die rechtlichen Grundlagen von Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung werden umfassend dargestellt und beide Begriffe gegeneinander abgegrenzt. Der Referent geht auch auf die praktische Umsetzung ein und gibt entsprechende Gestaltungshinweise. Schließlich werden die Unterschiede von "Vorsorgevollmacht" und "Betreuungsverfügung" erörtert.

Kursnummer 24113095KO
Kursdetails ansehen
Gebühr: 8,00
Dozent*in: Dr. Walter Kamp
Hundesprache sehen und verstehen
Mi. 17.04.2024 18:30
Hammelburg

Geh' mit auf einen Video-Spaziergang. Wir schauen intensiv auf das Verhalten der Hunde. Welche Signale gibt der Hund, die von uns Menschen so leicht übersehen werden? Worauf kannst du achten, wenn Hunde sich begegnen oder miteinander spielen? Welche Situationen sind problematisch oder könnten es werden? Nach dem Kurs wirst du deinen Hund besser einschätzen können. Für den zweiten Abend können vorab gerne eigene Videos zur Analyse eingereicht werden. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Hinweis: Hunde bleiben zu Hause

Kursnummer 24112225HA
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Dozent*in: Barbara Geldner
Orgelvorführung: Klaisorgel in St. Johannes d. Täufer in Hammelburg
Sa. 20.04.2024 14:00
Hammelburg

Die Klais Orgel der Hammelburger Stadtpfarrkirche ist nicht nur optisch, sondern auch klanglich eine Besonderheit. Außer den 44 Registern, die der Orgel die unterschiedlichsten Klangfarben verleihen, birgt das Instrument zwei Überraschungen in sich, nämlich einen „Hammel“ und eine „Nachtigall“. Letztere findet in bestimmten Liedstrophen sogar musikalisch ihren Einsatz, der Hammel darf beispielsweise am Faschingssonntag „blöken“. Bei der Orgelführung sollen aber nicht nur die musikalischen Komponenten der Orgel Berücksichtigung finden, sondern es wird den Teilnehmern auch das Innenleben der Orgel, sprich Pfeifen, Luftversorgung und dergleichen vor Augen geführt werden. Dekanatskantor Dieter Blum wird anhand von Improvisationen aber auch Literaturstücken die klangliche Bandbreite der Orgel vorführen. Hinweis: Je nach Witterung ist die Kirche nicht besonders warm. Bitte denken Sie an entsprechende Kleidung.

Kursnummer 24117110HA
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenfrei (Anmeldung erforderlich) gegen Spende für die Kirchenmusik
Dozent*in: Dieter Blum
Der chinesische Ansatz der Energiewende
Di. 23.04.2024 16:00
Bad Kissingen

In dieser Vortragsreihe stellt Dr. Hannes Gohli von der Universität Würzburg die vom chinesischen Staat gesteuerte Herangehensweise der Energiewende vor und vergleicht diese mit dem deutschen dezentralen Ansatz. Während im ersten Vortrag die Akteure im chinesischen Energiesystem vorgestellt werden, zeigen die zwei weiteren Vorträge wie diese Akteure ihre Interessen versuchen im politischen System anzubringen. Die drei Vorträge bieten Einblicke in die Lebenswelt chinesischer Politiker und Unternehmer im Energiesektor Chinas und deren Herausforderungen im Kampf um politische und ökonomische Machtverhältnisse. Die Energiewende ist schließlich auch ein Kampf um Ressourcen, welches Gewinner und Verlierer hervorbringen wird. Die Energiewende dient somit als Fallbeispiel um aufzuzeigen, wie auch im autoritären China Verhandlungsprozesse, zwar eingeschränkt, auch in der Gestaltung der Energiewende mitwirken.  Der Referent: Hannes Gohli ist Postdoc am Lehrstuhl für China Business and Economic und Geschäftsführer des China-Kompetenzzentrums der Universität Würzburg. In seiner von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Doktorarbeit untersuchte er, wie China die Energiewende mit industriepolitischen Maßnahmen steuert. Sein Post-Doc-Forschungsprojekt untersucht die Machtdynamik zwischen großen Technologieunternehmen und dem chinesischen Staat in der entstehenden Datenökonomie des Landes. Dr. Gohlis Expertise liegt in der Durchführung von Interviews mit Interessenvertretern im chinesischen Elektrizitätssektor, wobei sich seine jüngsten Forschungen darauf konzentrieren, welche industriepolitischen Instrumente die chinesische Regierung einsetzt, um verschiedene Formen der Stromerzeugung und -übertragung zu unterdrücken oder zu fördern. Vor seiner Promotion absolvierte Dr. Gohli einen Bachelor of Arts an der Syddansk Universitet in Sønderborg, Dänemark, und erwarb einen Master of Science an der Universität Würzburg, beide in den Bereichen China Business und Economics.  Literatur: Beyer, Andreas (2018). Die stagnierende Energiewende in den USA und China (Springer VS) Brunekreeft, Gert; Luhmann, Till; Menz, Tobias; Müller, Sven-Uwe and Recknagel, Paul (eds.), Regulatory Pathways for Smart Grid Development in China. (Wiesbaden: Springer Vieweg) Brandt, Loren and Rawski, Thomas G. (eds.), Policy, Regulation and Innovation in China’s Electricity and Telecom Industries. (Cambridge: Cambridge University Press) Chen, Jingxue (2021). Das China-Modell: Eine Fallstudie zur Energiepolitik in Shandong (Springer VS) Gohli, Hannes (2022). Steering Political Currents: A Study of Political Steering and Counter-Steering in the People’s Republic of China’s Smart Grid Industry (Baden-Baden: NOMOS) Heilmann, Sebastian (2016a). China’s Political System. (Lanham: Rowman and Littlefield Publishers) Lieberthal, Kenneth and Oksenberg, Michel (1988). Policy Making in China. (Princeton NJ: Princeton University Press) Xu, Yichong (2017c). Sinews of Power. (New York: Oxford University Press)

Kursnummer 241U010
Kursdetails ansehen
Gebühr: Barzahlung an der Abendkasse: 20 € für die Vortragsreihe; 10 € für einen einzelnen Vortrag
Dozent*in: Dr. Hannes Gohli
Der neue BayernAtlas 4.0 - Freizeitkarte und mehr...
Mi. 24.04.2024 18:30
Hammelburg

Der BayernAtlas ist das ideale Werkzeug für die Erkundung Bayerns von oben und bietet neu die Möglichkeit, Ihre eigenen Grundstücke zu finden. Neben den vielfältigen Karten der Bayerischen Vermessungsverwaltung bietet er auch Fachdaten anderer Verwaltungen. Entdecken Sie historische Karten, planen Sie Freizeitaktivitäten mit aktuellen Luftbildern und topographischen Karten, erforschen Sie Schutzgebiete sowie Umwelt- und Denkmaldaten. Mit Funktionen wie dem Anfertigen eigener Skizzen, dem Messen in Karten und dem bequemen Ausdrucken ist der BayernAtlas ein einzigartiges Tool. ab 6 Teilnehmende

Kursnummer 24116005HA
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenfrei (Anmeldung erforderlich)
Dozent*in: BayernLab Bad Neustadt
Führung: Die ehemalige Krugfabrik in Römershag
So. 28.04.2024 13:30
Bad Brückenau-Römershag

Im Jahr 1749 ging die Krugfabrik in Römershag in Betrieb. Die Krugbäcker fertigten Wasserflaschen für das Abfüllen des Heilwassers aus den Kurbrunnen an. Als Nebenerwerb wurden verschiedene Gefäße für den täglichen Bedarf hergestellt. Anfang der 1880er Jahre kam das Gewerbe zum Erliegen. Walter Kömpel führt auf den Spuren dieses alten Handwerks durch Römershag. Er zeigt auf, wo sich die Tongruben befanden und erläutert u.a., wie sich der Brennvorgang gestaltete und wie der Absatz geregelt wurde. Vom ehemals fuldischen Römershag aus wird auch ein Ausblick auf die frühere Würzburger Seite, auf die Krugfabrik in Oberbach ab 1769, gegeben.

Kursnummer 24117080HB
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenfrei (Anmeldung erforderlich)
Dozent*in: Walter Kömpel
Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung
Mo. 29.04.2024 16:00
Oerlenbach

Ihr Wille hat Bedeutung - auch in Situationen, in denen Sie ihn nicht mehr selbst äußern können. Wir alle - gleich welchen Alters - können Unfall- oder krankheitsbedingt in eine Situation kommen, in der wir selbst keine Entscheidungen mehr treffen können. Zunehmend mehr Menschen möchten für solche Lebens- und Behandlungssituationen mit einer Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und/oder Betreuungsverfügung vorsorgen. Vielen fallen die mit dem Thema verbundenen Entscheidungsprozesse jedoch nicht leicht. Basierend auf den von der Ethikkommission der Malteser entwickelten Informationen und Vordrucken wird im Kurs grundsätzliches zur Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsversorgung vermittelt.

Kursnummer 24113080KL
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Malteser Hilfsdienst e.V.
Südseeträume Teil 4 - die Salomonen
Mo. 29.04.2024 19:00
Bad Bocklet

Die Salomonen sind ein gigantisches Inselreich auf der anderen Seite der Welt, am westlichen Rand der Südsee. 28.860 km² Landfläche verteilen sich auf fast 1.000 Inseln. Nur auf der Hauptinsel Guadalcanal gibt es Teerstraßen. Um diese herum tobten im 2. Weltkrieg einige der größten Seeschlachten zwischen amerikanischen, australischen und japanischen Kriegsschiffen. Über 50 liegen dort auf dem Meeresgrund, sodass man diesen Gewässern auch den Namen Ironbotton Sound gegeben hat. Guadalcanal erkundeten Gabi Goll und Rudi Kleinhenz mit einem Mietwagen. Zu den Inseln New Georgia und Malaita wurde geflogen, Savo und Tulagi mit Booten erreicht. Tropischer, fast undurchdringlicher Regenwald überzieht alle Inseln. Mehr zufällig entdeckten die beiden in einem Bach mitten im Urwald Riesenaale, die von Kindern gefüttert wurden, dort als heilig gelten. Gerade mal zwei Monate davor hatte Rudi im TV eine Reportage über diese Aale gesehen. Noch makaberer wurde es, als man ein Plakat in einem Cafe entdeckte mit der Überschrift: „Der Stamm der Kwaio sucht Kontakt zu Außenwelt!“ Der Besuch eines Ureinwohnerstamms auf der Tour wäre die Krönung gewesen, deshalb schickte man an die angegebene Email-Adresse eine Nachricht in bestem Englisch! Am nächsten Tag lag eine Antwort in bestem Deutsch vor: „Dies ist keine gewöhnliche geführte Tour und wenn ihr keine Woche Zeit habt, vergesst das Ganze!“ Absender war eine junge Familie aus Haßfurt, die bisher als einzige Kontakt zu diesen Ureinwohnern hatte.

Kursnummer 24121080KB
Kursdetails ansehen
Gebühr: Eine Anmeldung ist erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Dozent*in: Rudi Kleinhenz
Hildegard von Bingen - Mystikerin und Dichterin
Di. 30.04.2024 19:00
Hammelburg

Hildegard von Bingen, die im Jahr 1098 in Bermersheim bei Alzey als zehntes Kind der Gutsbesitzer Mechthild und Hildebert von Bermersheim geboren wurde, war Theologin, Komponistin, Künstlerin, Heilkundige und nicht zuletzt Klostergründerin. Zwischen 1147 und 1150 gründete sie das Kloster Rupertsberg und 1165 ein Filialkloster in Eibingen. In dem Vortrag soll es jedoch nicht nur um die praktischen Schwierigkeiten gehen, mit denen sie sich als Klostergründerin auseinanderzusetzen hatte, sondern um die Betrachtung ihres gesamten Lebens, das in seinen zahlreichen Facetten, sei es im Hinblick auf ihr theologisches Denken, auf ihre Musik, ihre Bilder und ihr heilkundliches Wissen bis in unsere Zeit hineinwirkt. Mehr über ihr heilkundliches Wissen erfahren Sie bei der Führung mit Karin Maisel: Bibelpflanzenweg im Kloster Altstadt in Hammelburg (Kurs-Nr. 17120HA)

Kursnummer 24111037HA
Kursdetails ansehen
Gebühr: 6,00
Dozent*in: Dr. phil. Gerlinde Kraus
Finanztips für Familien
Mo. 06.05.2024 19:00
Bad Kissingen

Die allermeisten Familien sorgen leider zu viel oder zu wenig vor. Gerade für Familien ist es umso wichtiger die wichtigsten Risiken zu kennen, diese adäquat abzusichern und sich von unnötigen Versicherungen zu trennen. Zudem sollte aber auch während der Zeit der Kindererziehung nicht das Ziel der eigenen Absicherung für das Rentenalter in den Hintergrund geraten. Dies alles und auch noch sinnvolle Förderungen werden im Kurs verständlich erläutert. Auch die Frage wer überhaupt die Familie unabhängig beraten kann und auch bei Änderungen im privaten und beruflichen Bereich weiterhin kompetenter und verantwortungsvoller Ansprechpartner in diesen Themen ist.

Kursnummer 24113015KG
Kursdetails ansehen
Gebühr: 8,00
Dozent*in: Ulrike Schwab
Autismus - Grundlagen - Erklärung - Umgang
Mi. 08.05.2024 19:00
Hammelburg
Grundlagen - Erklärung - Umgang

Der Vortrag wird Einblicke in die Vielfalt des Autismus-Spektrums bieten und sowohl die Herausforderungen als auch die Potentiale beleuchten. Es wird auch Raum für Fragen und Diskussionen geben. Allgemeine Information zu Autismus: Autismus ist eine neurologische Entwicklungsstörung, die sich auf verschiedene Aspekte des täglichen Lebens auswirken kann. Insbesondere die Wahrnehmung und Informationsverarbeitung spielen dabei eine zentrale Rolle. Menschen mit Autismus nehmen ihre Umwelt oft anders wahr als neurotypische Personen, was zu einzigartigen Herausforderungen und Stärken führen kann.Die Wahrnehmung bei Menschen mit Autismus kann auf verschiedene Weisen beeinflusst sein. Empfindlichkeiten gegenüber Reizen wie Geräuschen, Licht oder Berührungen sind häufig. Einige Menschen mit Autismus können überentwickelte Sinneswahrnehmungen haben, was dazu führen kann, dass sie bestimmte Reize intensiver erleben als andere. Auf der anderen Seite können sie auch Schwierigkeiten haben, soziale Signale oder nonverbale Kommunikation angemessen zu interpretieren. Die Informationsverarbeitung bei Autismus ist oft durch eine besondere Detailorientierung geprägt. Menschen mit Autismus neigen dazu, sich auf bestimmte Details zu fokussieren und haben manchmal Schwierigkeiten, den Gesamtzusammenhang zu erfassen. Diese Detailfixierung kann jedoch auch zu beeindruckenden Fähigkeiten in spezifischen Fachgebieten führen, da sie sich intensiv mit ihren Interessen beschäftigen.Es ist wichtig zu betonen, dass Autismus ein breites Spektrum von Ausprägungen umfasst, von leichten bis hin zu schweren Formen. Jeder Mensch mit Autismus ist einzigartig, und es ist entscheidend, ihre individuellen Bedürfnisse und Stärken zu erkennen.Die Gesellschaft kann dazu beitragen, die Inklusion von Menschen mit Autismus zu fördern, indem sie sich bewusst macht, wie unterschiedlich die Wahrnehmung und Informationsverarbeitung sein können. Durch eine unterstützende Umgebung und geeignete Kommunikationsmittel können Menschen mit Autismus ihr volles Potenzial entfalten und aktiv am gesellschaftlichen Leben teilnehmen.

Kursnummer 24112003HA
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Lebenshilfe e.V.
Smartphone ABC: Erster Einblick in die Smartphone-Welt
Di. 14.05.2024 14:00
Hammelburg

Smartphones sind heutzutage nicht mehr wegzudenken und für immer mehr Menschen ständige Begleiter. Dabei sind sie weit mehr als Telefone und bieten echte Vorteile. Für die ältere Generation, die nicht damit aufgewachsen ist, erweist sich der Zugang zu Smartphones hingegen vielfach als große Herausforderung. Um aus der schieren Menge der denkbaren Möglichkeiten ihre persönlichen Vorteile herauszufiltern, werden die Grundlagen und Anwendungen erklärt. In diesem Vortrag zeigen wir auch, auf was bei einer Anschaffung alles geachtet werden sollte.

Kursnummer 24152025HA
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenfrei (Anmeldung erforderlich)
Dozent*in: BayernLab Bad Neustadt
Führung: Regionalausstellung der Bundeswehr am Standort Hammelburg
Do. 16.05.2024 18:00
Hammelburg

Wie sieht es in einer Bundeswehrstube aus? Welche Besonderheiten gibt es auf den Truppenübungsplätzen Hammelburg und Wildflecken zu entdecken? Warum war Wildflecken ein besonderer Ort zu Zeiten des Kalten Krieges mit Auswirkungen bis in die Gegenwart? Welche Auswirkungen hat die gewandelte Sicherheitslage auf Ausbildung und Einsatz? Die Regionalausstellung gibt Einblicke in die Welt der Bundeswehr – mit interaktiver Medientechnik und modernem Ausstellungsdesign in den Räumlichkeiten des historischen Jägercasinos - Bundeswehr einmal ganz anders! Das Ausstellungsgebäude (Lager Hammelburg) ist am Veranstaltungstag ausgeschildert.

Kursnummer 24117050HA
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenfrei, Anmeldung bei der vhs erwünscht
Dozent*in: Christoph Joa
Von den Pyramiden bis zum Tal der Könige: Grabkultur und Jenseitsglauben im Alten Ägypten
Mo. 17.06.2024 16:00
Bad Kissingen
Grabkultur und Jenseitsglauben im Alten Ägypten

Unser Bild der altägyptischen Kultur ist geprägt von den eindrucksvollen Monumentalgräbern der Könige, wie den Pyramiden des Alten und Mittleren Reiches, aber auch den prachtvoll dekorierten Felsgräbern im Tal der Könige, die ab dem Neuen Reich aufkamen. Berühmt sind heute auch die kaum minder aufwendig gestalteten Gräber der Beamtenelite. Diese Bauwerke sind der sichtbare Ausdruck eines komplexen Jenseitsglaubens, der einen Kernbestandteil altägyptischer Religion bildet. Mithilfe der Analyse von Grabarchitektur, Grabdekoration und Grabausstattung sowie Informationen über Bestattungsrituale aus über drei Jahrtausenden werden wir uns im Rahmen der Vorlesungsreihe altägyptischen Vorstellungen vom Leben nach dem Tode nähern. Um tiefere Einblicke in die uns teils exotisch, teils aber auch vertraut erscheinenden Ideen und Konzepte vom Jenseits zu erhalten, werden wir auch umfangreich königliche und private sogenannte Jenseitsbücher, d.h. die sogenannten Pyramidentexte, und Sargtexte, das Totenbuch und das Amduat hinzuziehen und in Auszügen lesen. Zur Einstimmung der Vorlesungsreihe erfolgt eine kleine Einführung in die Hieroglyphenschrift. Die Referentin: Eva Roswitha Lange, geb. 1974, studierte Ägyptologie und Klassische Archäologie an der Humboldt-Universität zu Berlin und an der Universität Leipzig. Ihre Dissertation reichte sie ein zum Thema „Ritualepisoden: Das Sedfest – Tor Osorkons II. in Bubastis“. Seit 2007 leitet sie das TELL BASTA-PROJECT als Head of Mission (Deutsch-Ägyptische Grabungsmission im ägyptischen Ostdelta), als Kooperation zwischen den Universitäten Göttingen, Würzburg und dem Supreme Council of Antiquities, Kairo. Von 2005 bis 2010 war sie wissenschaftliche Angestellte am Historischen Institut der Universität Potsdam und ist seit Mai 2012 Akademische Rätin am Lehhrstuhl für Ägyptologie der Universität Würzburg. Röntgenpreisterägerin der Universität Würzburg 2015. Literatur zur Vorbereitung bzw. Weiterbeschäftigung: Assmann, Jan 1984. Ägypten: Theologie und Frömmigkeit einer frühen Hochkultur. Urban-Taschenbücher 366. Stuttgart: Kohlhammer. Assmann, Jan 2001. Tod und Jenseits im alten Ägypten. München: C. H. Beck. Hornung, Erik 2005. Der Eine und die Vielen: altägyptische Götterwelt, 6th ed. Darmstadt: Primus. Hornung, Erik 1991. Die Nachtfahrt der Sonne: eine altägyptische Beschreibung des Jenseits. Zürich; München: Artemis & Winkler.  Zdiarsky, Angelika (ed.) 2013. Wege zur Unsterblichkeit: altägyptischer Totenkult und Jenseitsglaube. Nilus: Studien zur Kultur Ägyptens und des Vorderen Orients 20. Wien: Phoibos.

Kursnummer 241U020
Kursdetails ansehen
Gebühr: Barzahlung an der Abendkasse: 20 € für die Vortragsreihe - 10 € für einen einzelnen Vortrag
Dozent*in: PD, Eva Lange-Athinodorou
Finanzdschungel: Rendite ohne Verlustrisiko
Mo. 17.06.2024 19:00
Bad Kissingen

Wer seinen Lebensunterhalt im Alter sichern möchte, kommt ums Sparen nicht herum. Aber wie? Bei niedrigen Zinsen führt die Inflation zu Kapitalverlust. Aktienmärkte sind sprunghaft und unsicher. Welche Konzepte gibt es also? Wie sieht Vermögensoptimierung aus? Wer berät und begleitet unabhängig? Dieser Kurs ist keine Werbeveranstaltung sondern bereitet Sie unabhängig und im Sinne des Verbraucherschutzes darauf vor, die richtigen Entscheidungen selbst treffen zu können.

Kursnummer 24113025KG
Kursdetails ansehen
Gebühr: 8,00
Dozent*in: Ulrike Schwab
Rund um Schwangerschaft und Geburt
Di. 18.06.2024 18:00
Bad Kissingen

Schwangerschaft und Geburt bringen einschneidende Veränderungen mit sich und stellen werdende Eltern häufig vor große Herausforderungen. Vor allem sind auch viele Entscheidungen zu treffen, wie z.B. Dauer und Aufteilung der Elternzeit, Elterngeldvariante, Geburtsort und vieles mehr. Die staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen im Gesundheitsamt des Landratsamtes Bad Kissingen informiert über finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten und gibt einen grundlegenden Überblick über Hebammenleistungen, Kinderbetreuungsmöglichkeiten und alles, was mit der Schwangerschaft und Geburt im Zusammenhang steht.

Kursnummer 24113001KG
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenfrei
Dozent*in: Schwangerschaftsberatung Gesundheitsamt Bad Kissingen
Wildkräuterwanderung zu den Zauberpflanzen und Hexenkräutern
Mo. 01.07.2024 18:00
Nüdlingen

Früher waren es die weisen Frauen, Mütter, Zauberinnen und später dann die Hexen, die heilkräftigende Kräuter sammelten, verarbeiteten und mit einem Spruch verzauberten. Zusammen mit der Heilpraktikerin und geprüften Kräuterführerin, Daniela Röder, begeben wir uns auf die Spuren der sogenannten Zauberpflanzen bzw. Hexenkräuter und deren Anwendungen.

Kursnummer 24136035KN
Kursdetails ansehen
Gebühr: 21,00
Dozent*in: Daniela Röder
Künstliche Intelligenz: Geschichte und Perspektiven "auch zum Anfassen?"
Mo. 08.07.2024 16:00
Bad Kissingen
"auch zum Anfassen?"

Die Künstliche Intelligenz (KI) hat viele Auf- und Abschwünge hinter sich. Jeder dieser Episoden hat sie vorangebracht, aber auch Grenzen aufgezeigt. Es ist nicht zu erwarten, dass der derzeitig dominierende Ansatz des Deep Learning mit Neuronalen Netzen an diesem Muster etwas ändert. Auch wenn die KI in Spezialfällen schon besser als Menschen ist, so ist im Allgemeinen die menschliche Leistung die Messlatte. Wir Menschen identifizieren uns gerne mit unserer Vernunft und unserem Bewusstsein. Allerdings versteht man immer noch nicht deren genaue Funktionsweise im Gehirn. Der Psychologe Daniel Kahnemann unterscheidet zwischen zwei Systemen im Gehirn: das schnelle, automatische, unbewusste Denken (System1) und das langsame, rationale, bewusste Denken (System2). Vereinfacht gesagt, versucht das System1 ständig, die bekannten Informationen zu einer plausiblen „Geschichte“ zu verbinden, und wenn dies gelingt, fühlt man sich wohl und akzeptiert die Schlussfolgerungen als intuitiv und selbstverständlich. Nur gelegentlich wird das als anstrengend empfundene System2 um eine genauere Einschätzung der Lage eingeschaltet, das widersprüchliche Informationen gegeneinander abwägen ggf. gezielt weitere Informationen einholen kann. Die KI hat mit Deep Learning Methoden und Large Language Modellen wie ChatGPT große Fortschritte in Richtung des System1 gemacht, aber für die Plausibilitätseinschätzung und Korrektur fehlt derzeit noch ein Ansatz, wie das System2 entwickelt und integriert werden kann. 1. Termin: Methoden und Geschichte der Künstlichen Intelligenz (KI) 2. Termin: Aktuelle Anwendungsbereiche der KI und Diskussion über Chancen und Risiken 3. Termin: KI zum Anfassen, z.B. als fehlender Spielpartner in Mehrpersonen-Kartenspielen Im ersten Teil des Vortrags wird anhand der Geschichte der KI auf deren Methoden eingegangen. Im zweiten Teil werden erfolgreiche Anwendungen insbesondere im Bereich der Bild- und Sprachverarbeitung präsentiert und auch über deren Grenzen diskutiert. Im dritten Teil werden ausgewählte Anwendungen konkreter vorgestellt und die Diskussionen fortgesetzt. Biographie: Prof. Dr. Frank Puppe hat in Bonn Informatik studiert, in Kaiserlautern promoviert und in Karlsruhe habilitiert. Seit 1992 ist er Inhaber des Lehrstuhls für Künstliche Intelligenz und Wissenssysteme an der Universität Würzburg. Er ist Autor von über 400 Publikationen und leitet zahlreiche Forschungsprojekte im Bereich der KI. Literatur: Kahnemann, D.: Schnelles Denken, Langsames Denken, 2010.

Kursnummer 241U030
Kursdetails ansehen
Gebühr: Barzahlung an der Abendkasse: 20 € für die Vortragsreihe; 10 € für einen einzelnen Vortrag
Dozent*in: Prof. Dr. Frank Puppe
Das Stadtmuseum Herrenmühle und die Saaleinsel mit seinem Umfeld auf alten Bildern, Landkarten und Dokumenten
Di. 23.07.2024 18:00
Generationstreff Taubenschlag

Neben Bildern, Geschichten und alten Karten rund um Museum und Saaleinsel geht es u.a. auch um die Fragen: Haben sie gewusst dass bis 1928 im Schlachthof der Volksbadverein und die freiwillige Sanitätskolonne ein „Volksbad“ (öffentliche Wannenbäder) betrieben haben? Haben sie gewusst, dass auf der Saaleinsel lange vor der außerhalb gelegenen sogenannten „Badschule“ mindestens 75 Jahre lang eine Badeanstalt mit Kabinen, Umkleideräumen usw. betrieben wurde?

Kursnummer 24117067HA
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenfrei (Anmeldung erwünscht)
Dozent*in: Dieter Vogler
Entdeckungstour für Groß und Klein rund um die Trimburg
Mi. 04.09.2024 09:00
Elfershausen

Was lebt in Wald, Hecke und Wacholderheide? Wir begeben uns mit Naturpark-Rangerin Amelie Nöth auf Spurensuche rund um die Trimburg und nehmen verschiedene Lebensräume und ihre Bewohner genauer unter die Lupe. Dabei erfahren wir auch, mit welchen Tricks sich Pflanzen vor hungrigen Fressfeinden schützen, warum der Segelfalter so hoch hinaus will und warum manche Bienen in Schneckenhäusern nisten. Familien sind willkommen. Die Veranstaltung ist offen für alle, die zu Fuß eine Strecke von 4 km im Gelände zurücklegen können.

Kursnummer 24117134HA
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenfrei (Anmeldung bei der vhs erforderlich)
Dozent*in: Amelie Nöth
Entdeckungstour für Groß und Klein rund um die Trimburg
Do. 05.09.2024 09:00
Elfershausen

Was lebt in Wald, Hecke und Wacholderheide? Wir begeben uns mit Naturpark-Rangerin Amelie Nöth auf Spurensuche rund um die Trimburg und nehmen verschiedene Lebensräume und ihre Bewohner genauer unter die Lupe. Dabei erfahren wir auch, mit welchen Tricks sich Pflanzen vor hungrigen Fressfeinden schützen, warum der Segelfalter so hoch hinaus will und warum manche Bienen in Schneckenhäusern nisten. Familien sind willkommen. Die Veranstaltung ist offen für alle, die zu Fuß eine Strecke von 4 km im Gelände zurücklegen können.

Kursnummer 24117135HA
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenfrei (Anmeldung bei der vhs erforderlich)
Dozent*in: Amelie Nöth
Sebastian Fickert: Vietnam
Fr. 11.10.2024 19:30
Hammelburg

Von Hanoi über die alte Kaiserstadt Hue bis Ho-Chi-Minh-Stadt reist Sebastian Fickert mit dem Zug, Motorrad und Open Bus. Er schläft auf einem Schiff in der Halong-Bucht und fährt mit einem Boot auf dem Mekong. Er überquert den Wolkenpass sowie schmale Hängebrücken zu entlegenen Bergdörfern, schwimmt in einer Militäreinrichtung nahe dem Ho-Chi-Minh-Pfad, kriecht durch die Tunnel von Cu Chi, erlebt in der historischen Altstadt von Hoi An eine euphorische Begegnung mit einem Urahn und in Nha Trang große Wertschätzung für zwei Franzosen. Die Spuren der französischen Kolonialzeit und des Vietnamkriegs sind so gegenwärtig wie der Wille, zu verstehen und gemeinsam die Gegenwart zu meistern. Sebastian Fickert gibt Einheimischen bereitwillig Englischunterricht und singt mit anderen Backpackern. Er bricht allein auf. Einsam fühlt er sich während der Reise nie. https://www.fraenkischertag.de/lokales/landkreis-bad-kissingen/kultur-freizeit/sebastian-fickert-stellt-sein-buch-ueber-seine-reise-durch-vietnam-bei-einem-bildervortrag-in-hammelburg-vor-art-342672 https://www.mainpost.de/regional/bad-kissingen/sebastian-fickert-stellt-sein-buch-ueber-seine-reise-durch-vietnam-bei-einem-bildervortrag-in-hammelburg-vor-art-11458134 Dr. Sebastian Fickert ist Richter am Oberlandesgericht in Bamberg und vielen bekannt durch seine Auftritte in der Theatergruppe Spectaculum, zusammen mit seiner Hammelburger Ehefrau. Bereits zweimal war er in der Stadtbibliothek Hammelburg zu Gast.

Kursnummer 24211030HA
Kursdetails ansehen
Gebühr: 8,00
(Karten auch in der Bibliothek erhältlich)
Dozent*in: Dr. Sebastian Fickert
Die historischen Pumpenanlagen für Schloss Saaleck - Bewässerung im Weinbau: damals und heute
Sa. 19.10.2024 10:00
Hammelburg
Bewässerung im Weinbau: damals und heute

Wie bekam Schloss Saaleck in den letzten 150 Jahren sein Wasser? Diese Frage geht diese Exkursion nach. Dabei geht es genau genommen um 3 historische Anlagen, also 3 „lost places“. Zum ersten sind es die Pumpanlagen an der Saale, zwischen Hammelburg und Untereschenbach, dort steht noch das alte Pumphäuschen genau an der Stelle, wo die Saale aus dem Wiesengrund kommt und sich an die B27 schmiegt. Die anderen beiden sind der Weiher auf dem Schlossberg und die Pumpanlagen daneben in einem Erdbunker auf dem Schlossberg, ungefähr 200 m südlich des Schlosses. Wir beginnen unten am Parkplatz der Bayerischen Musikakademie und laufen zu den Pumpanlagen an der Saale. Nach der Besichtigung wandern (ca. 1,5 km zu Fuß) oder fahren wir auf den Schlossberg und besichtigen den Weiher und die Pumpanlagen im Erdbunker. Am Weingut Schloss Saaleck klärt die Bio-Winzerin Ulrike Lange über die Bewässerung im Weinbau damals (Frostberegnung) und heute (Weinbau im Klimawandel nur mit Bewässerung?) auf und schenkt ein Gläschen Wein am Weingut Schloss Saaleck aus. Es werden feste Schuhe und wettergerechte Kleidung empfohlen. Karl-Heinz Maul hat zu diesem Thema einen Beitrag im kürzlich erschienenen Buch 'Spuren der Vergangenheit' verfasst.

Kursnummer 24217130HA
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
(inkl. 1 Wein)
Dozent*in: Karl-Heinz Maul
Astronomische Sternenführung Bad Kissingen
Fr. 25.10.2024 19:30
Bad Kissingen

Die Rhön ist seit 2014 als Sternenpark anerkannt. Damit ist bestätigt, dass es hier noch eine sehr natürliche Nachtlandschaft und einen sternenreichen Himmel gibt. Bei dieser Führung bekommen Sie einen Überblick zum jahreszeitlichen Sternenhimmel und Informationen zur ökologischen Auswirkung der künstlichen Beleuchtung. Die Führung ist geeignet für Erwachsene und Familien mit Kindern. Kinder bis 15 Jahre dürfen nur in Begleitung von erziehungsberechtigten Erwachsenen teilnehmen. Anmeldung von Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist nur bis drei Tage vor der Veranstaltung. Bei Unwetter, Sturm, Regen und dichtem Nebel findet die Veranstaltung nicht statt. Bei bewölktem Himmel findet die Veranstaltung statt und es gibt ein Alternativprogramm, wenn der Sternenhimmel schlecht oder gar nicht sichtbar sein sollte. Das Mitbringen von Hunden ist nicht erlaubt. Treffpunkt für die Sternenführung ist Parkplatz Ysenburgstraße, Bad Kissingen. Koordinaten: N50.19691, E10.094270;

Kursnummer 24216065HA
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Dozent*in: Naturerlebniszentrum Rhön
Neues aus unserem Universum
Mi. 06.11.2024 16:00
Bad Kissingen

Unter der Eisdecke des Jupitermonds Europa befindet sich vermutlich ein riesiger Ozean aus Salzwasser. Unklar ist bislang, ob unter der Oberfläche lebensfreundliche Bedingungen herrschen. Ein Team von Forschenden der NASA-Mission Juno hat nun berechnet, dass die Sauerstoffproduktion auf Europa wesentlich geringer ist, als von früheren Studien vorhergesagt. Super-Erde ist eine Bezeichnung für einen großen extrasolaren terrestrischen Planeten von 2 bis 8 Erdmassen. Die Bezeichnung richtet sich lediglich nach der Masse, macht jedoch keine Aussagen zur Oberflächenbeschaffenheit, Atmosphäre oder Bewohnbar-keit des Planeten. Es wird vermutet, dass sie von einem riesigen Ozean umgeben sind. Wir erarbeiten dieses Thema in drei Vorträgen: 1. Das Sonnensystem im Visier 2. Von Super-Erden und Mini-Neptunen 3. Die ersten Galaxien und Schwarzen Löcher Der Referent: Max Camenzind, geb. am 6. Oktober 1944 in Luzern, studierte von 1965 bis 1970 Physik an der Universität Bern, in Verbindung mit Astronomie, und promovierte 1973 an der Universität Bern mit einem Thema über die Eichtheorie-Aspekte der Gravitation. Nach dreijährigem Aufenthalt an der Universität Hamburg war er von 1979 – 1985 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Zürich; 1985 bis 1986 Gast-Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Astrophysik in Garching bei München. Im Herbst 1986 erfolgte die Berufung als Astrophysiker an die Landessternwarte Königstuhl in Heidelberg. 1990 folgten Habilitation und Ernennung zum Privatdozenten an der Universität Heidelberg. 1998 wurde Max Camenzind zum außerplan-mäßigen Professor für Astrophysik an der Universität Heidelberg ernannt. In den Jahren 1990 – 2008 arbeitete er in verschiedenen Sonderforschungsbereichen der Universität mit und war Gutachter in verschiedenen internationalen Gremien. Seit 1990 war er sehr aktiv beteiligt am Vorlesungsbetrieb der Universität Heidelberg und TU Darmstadt. Von 2005 – 2009 war er Projektleiter im Marie-Curie Netzwerk JETSET über Junge Sterne. Im November 2009 wurde er in den Ruhestand versetzt. Im Wintersemester 2009/2010 wurde er zum Röntgen-Professor an der Universität Würzburg ernannt. Seit 2009 leitet er die Vorlesung über Astronomie an der Senioren-Uni Würzburg und seit 2014 auch an der Akademie für Ältere in Heidelberg. Literatur zur Vorbereitung bzw. Weiterbeschäftigung: Homepage: https://mm-camenzind.de

Kursnummer 242U045
Kursdetails ansehen
Gebühr: Barzahlung an der Abendkasse: 20 € für die Vortragsreihe; 10 € für einen einzelnen Vortrag
Dozent*in: Prof. Dr. Max Camenzind
Die Besiedlung des Saaletals in vor- und frühgeschichtlicher Zeit (Steinzeit bis Frühmittelalter in Theorie und Praxis) Funde und Befunde
Mittwoch, 13. November, 19.00 bis 20.30 Uhr plus ein Außentermin nach Vereinbarung.
Hammelburg
Funde und Befunde

Bernd Marquardt ist ehrenamtlicher Mitarbeiter des Bayer. Landesamtes für Denkmalschutz und Mitglied des Archäologischen Arbeitskreises „Mittleres Saaletal“. Auch Roland Heinleins Fachgebiet ist die Archäologie, insbesondere in den Altlandkreisen Hammelburg und Bad Brückenau. Heinlein engagiert sich seit 2008 zudem als Kreisheimatpfleger. Beide sind immer wieder im Landkreis unterwegs auf der Suche nach archäologischen Funden und Befunden wie z. B. vorgeschichtlichen Siedlungsstellen, Hügelgräbern oder mittelalterlichen Wüstungen. In einem Abendvortrag erklären sie, wie sie dabei vorgehen und welche Voraussetzungen dafür notwendig sind. An einem zweiten Praxistermin können Interessierte mit in die Flur gehen, um an ausgewählten Stellen archäologisch aktiv auf Spurensuche zu gehen (Terminvereinbarung individuell).

Kursnummer 24217050HA
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos (Anmeldung erforderlich)
Dozent*in: Bernd Marquardt
Die Sixtinische Kapelle: Michelangelos Fresken
Mo. 02.12.2024 16:00
Bad Kissingen

Dramatisch ist die Geschichte um die Deckengestaltung der Sixtina durch Michelangelo, der von Papst Julius II., gegen seinen Willen, zu diesem Auftrag gezwungen wurde. Nach schwierigen Anfängen gelang es dem Künstler, in nur dreijähriger Arbeitszeit, das Riesenwerk zu vollenden, das schon seine Zeitgenossen mit Staunen und Ehrfurcht erfüllte. In Vollendung der Sixtinischen Kapelle schuf Michelangelo mehr als 20 Jahre später an der Altarwand das gewaltige Jüngste Gericht. Seit der großen Restaurierung von 1980-93 erstrahlen Michelangelos Fresken im ursprünglichen Glanz und zeigen den Künstler nicht nur als außergewöhnlichen Maler, sondern auch als Wegbereiter des Manierismus. Der 1. Vortrag gibt einen kurzen Überblick über Michelangelos Werk bis zu seiner Berufung nach Rom, seine Planung des Juliusgrabmals und die „Tragödie des Grabmals“. Wir erörtern die ungewöhnlichen Umstände des neuen Auftrags, das komplexe inhaltliche Programm der Decke und Michelangelos Freskentechnik. Der 2. Vortrag zeigt sämtliche Teile des Gewölbes und erläutert das theologische Programm der einzelnen Szenen. Der 3. Vortrag befasst sich mit Michelangelos Jüngstem Gericht an der Altarwand. Das gewaltige, 400 Figuren umfassende Werk geht über alle älteren Darstellungen dieses Themas weit hinaus. Der letzte Teil des Vortrags gibt einen Überblick über die letzte, große Restaurierung der Sixtina. Referentin: Julia Meister-Lippert M.A. ist Kunsthistorikerin. Sie studierte an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen Kunstgeschichte, Mittlere und Alte Geschichte. 15 Jahre führte sie Studienreisen in Italien und Frankreich. Seit 2002 ist sie als Dozentin in der Erwachsenenbildung im Bereich Kunstgeschichte tätig. Literatur: Condivi, Ascanio: Das Leben des Michelangelo Buonarroti, hg. von Ingeborg Walter, o.O.2018 Frey, Carl (Hg.): Die Dichtungen des Michelangelo Buonarroti, Berlin 1964 Panofsky, Erwin: Die Sixtinische Decke, Leipzig 1921 Vahland, Kia: Michelangelo und Raffael, Rivalen im Rom der Renaissance, München 2012 Vasari, Giorgio: Das Leben des Michelangelo, hg. von Alessandro Nova, Berlin 2009 Zöllner, Frank: Michelangelo, das vollständige Werk, 2022

Kursnummer 242U060
Kursdetails ansehen
Gebühr: Barzahlung an der Abendkasse: 20 € für die Vortragsreihe; 10 € für einen einzelnen Vortrag
Dozent*in: Julia Meister-Lippert M.A.
Inklusion - eine Illusion?!
Referent und Termin standen bei Redaktionsschluss noch nicht fest und werden hier und über die ...
Hammelburg

Nähere Infos folgen auf unserer Homepage, sobald diese bekannt sind. Anmelden können Sie sich hier auf www.vhs-kisshab.de oder Sie melden sich bei Heike Breitenbach stellv. Vorsitzende des Vereins Lebenshilfe Hammelburg e.V. telefonisch 0160/94464818 oder per Email: heike.breitenbach@lebenshilfe-hammelburg.de an.

Kursnummer 24212205HA
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Lebenshilfe e.V.
Betreuungsreform seit 01.01.2023 - was müssen Betreuer wissen!"
Referent und Termin standen bei Redaktionsschluss noch nicht fest und werden hier und über die ...
Hammelburg

Zum 1. Januar 2023 trat das Gesetz zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts in Kraft. Es stärkt die Selbstbestimmung von betreuten Menschen und die Qualität der rechtlichen Betreuung. Das neue Recht bringt wichtige Verbesserungen für Betreute sowie für Betreuerinnen und Betreuer. Was das im Einzelnen bedeutet, erklärt der Referent anhand zahlreicher Beispiele. Anmelden können Sie sich hier auf www.vhs-kisshab.de oder Sie melden sich bei Heike Breitenbach stellv. Vorsitzende des Vereins Lebenshilfe Hammelburg e.V. telefonisch 0160/94464818 oder per Email: heike.breitenbach@lebenshilfe-hammelburg.de an.

Kursnummer 24112076HA
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenfrei
Dozent*in: Lebenshilfe e.V.
Loading...

Unser Kursangebot nach Veranstaltungsorten sortiert

Hier finden Sie das Angebot der jeweiligen Außenstellen und Zentralen

13.07.24 02:59:04