Skip to main content

Kursübersicht

Die Energiewende im Einfamilienhaus

Der Wandel in der Energieversorgung stellt uns vor große Fragen: Wie heize ich künftig mein Haus? Soll/Kann ich meinen Strom selbst erzeugen? Fährt mein nächstes Auto elektrisch? Das Seminar widmet sich der Energiewende für den „Normalverbraucher“ in der ländlichen Region. Mögliche Lösungswege für die Sektoren Strom, Heizung und Mobilität werden vorgestellt und diskutiert. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Teil 1: physikalische Grundlagen zur Energieversorgung und Faktor Einsparen im eigenen Umfeld.
Teil 2: Chancen der eigenen regenerativen Energiebereitstellung durch Sonne, Erdwärme und Biomasse – vom Balkonkraftwerk bis zur Wasserstoffanlage.
Teil 3 (praktischer Teil): E-Mobilität und Photovoltaik am Haus in allen Variationen bis zum Langzeitspeicher Wasserstoff für das Winterhalbjahr.

Der Referent ist Solarbotschafter sowohl beim BUND als auch beim Solarenergie-Förderverein.

Kurstermine 3

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Montag, 15. April 2024
    • 19:30 – 21:00 Uhr
    • Grund- u. Mittelschule (Klassenzimmer EG Nr. 07), Waldstraße 26, Oberthulba
    1 Montag 15. April 2024 19:30 – 21:00 Uhr Grund- u. Mittelschule (Klassenzimmer EG Nr. 07), Waldstraße 26, Oberthulba
    • 2
    • Dienstag, 16. April 2024
    • 19:30 – 21:00 Uhr
    • Grund- u. Mittelschule (Klassenzimmer EG Nr. 07), Waldstraße 26, Oberthulba
    2 Dienstag 16. April 2024 19:30 – 21:00 Uhr Grund- u. Mittelschule (Klassenzimmer EG Nr. 07), Waldstraße 26, Oberthulba
    • 3
    • Freitag, 19. April 2024
    • 16:30 – 18:00 Uhr
    • Beispielhaus, Am Kirchberg 4, Burkardroth
    3 Freitag 19. April 2024 16:30 – 18:00 Uhr Beispielhaus, Am Kirchberg 4, Burkardroth
  • 3 vergangene Termine

Die Energiewende im Einfamilienhaus

Der Wandel in der Energieversorgung stellt uns vor große Fragen: Wie heize ich künftig mein Haus? Soll/Kann ich meinen Strom selbst erzeugen? Fährt mein nächstes Auto elektrisch? Das Seminar widmet sich der Energiewende für den „Normalverbraucher“ in der ländlichen Region. Mögliche Lösungswege für die Sektoren Strom, Heizung und Mobilität werden vorgestellt und diskutiert. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Teil 1: physikalische Grundlagen zur Energieversorgung und Faktor Einsparen im eigenen Umfeld.
Teil 2: Chancen der eigenen regenerativen Energiebereitstellung durch Sonne, Erdwärme und Biomasse – vom Balkonkraftwerk bis zur Wasserstoffanlage.
Teil 3 (praktischer Teil): E-Mobilität und Photovoltaik am Haus in allen Variationen bis zum Langzeitspeicher Wasserstoff für das Winterhalbjahr.

Der Referent ist Solarbotschafter sowohl beim BUND als auch beim Solarenergie-Förderverein.

Unser Kursangebot nach Veranstaltungsorten sortiert

Hier finden Sie das Angebot der jeweiligen Außenstellen und Zentralen

24.06.24 08:08:55